Gründung BVS Systemtechnik

Gründung BVS Systemtechnik

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 schreitet BVS Blechtechnik in Böblingen weiter voran und sichert sich den Erfolg für die Zukunft. Das heißt: mit den Kunden wachsen und Kapazitäten erhöhen. So gründete die BVS Blechtechnik GmbH und die Familie Steiner Ende Februar die Tochtergesellschaft BVS Systemtechnik GmbH in Schwerin. In strategischer Partnerschaft mit dem Flugsitzfertiger ZIM werden im Neubau der BVS Systemtechnik hauptsächlich Baugruppen für deren Flugsitze hergestellt. Neben diesem Schwerpunkt richtet sich die neue Tochterfirma in Schwerin für Prototypen und Kleinserien von Feinblech-Erzeugnissen sowie neue Aufträge in Norddeutschland aus.

Im Industriepark Schwerin ist die Beschäftigung von 20 bis 25 neuen Mitarbeitern für BVS Systemtechnik geplant, die an einer Stanz-Laser-Kombianlage, zwei Biegemaschienen und im Montagebereich kundenspezifische Blechprodukte realisieren. Zusätzlich werden die Prozesse Entgraten, Schleifen, Schweißen und Nieten/Einpressen auf einer gesamten Produktions- und Lagerfläche von 3.000 m² abgedeckt. Harald Steiner übernimmt als Geschäftsführer die Geschicke der BVS Systemtechnik und koordiniert zusammen mit einem Betriebsleiter vor Ort die Aufgaben. Der Spatenstich für den Neubau soll im Juni 2017 erfolgen, die Betriebseröffnung ist bereits für April 2018 geplant. Nur wenige Meter vom Grundstück der BVS Systemtechnik entfernt, eröffnete ZIM Flugsitz im März eine Produktionshalle, deren steigenden Absatz die BVS Systemtechnik zukünftig direkt in Schwerin mit Centerkonsolen bedienen wird.

Die Wirtschaftsförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern erleichtert BVS Systemtechnik die Investitionen von rund acht Millionen in Schwerin und somit den Ausbau der dortigen Wirtschaftsregion. Darüber hinaus überzeugen die Standortvorteile wie die gute Infrastruktur, die Nähe zu Hamburg und gut ausgebildete Fachleute die Entscheider bei BVS Blechtechnik.

„Eine Vielzahl von neuen Projekten steht an, dies stimmt uns optimistisch für das geplante Vorhaben in Schwerin und gleichermaßen für das Stammhaus in Böblingen“, betont Harald Steiner. Der Bau des neuen Standorts ermöglicht den BVS Gesellschaften eine breitere Basis für neue Aufträge und eine Erhöhung der Produktionsvolumen von individuellen Feinblech-Bauteilen. Mit der BVS Systemtechnik als verlängerte Werkbank sichert sich die BVS Gruppe ihre Stellung am Markt, festigt die Kundenbeziehungen und führt die langjährige BVS Erfolgsgeschichte fort.

 

Zukünftiges Produktionsgebäude der BVS Systemtechnik im Industriepark Göhrener Tannen, Schwerin.

Im Juni 2017 erfolgt der Spatenstich auf dem Grundstück der BVS Systemtechnik.

Bilder: BVS Blechtechnik